Monthly Archives: Dezember 2014

0

Evangelien im Dezember

Dezember 2014 – Zweiter Advent – Markus 1,1-8 So trat Johannes der Täufer in der Wüste auf und verkündigte Umkehr und Taufe zur Vergebung der Sünden. Ganz Judäa und alle Einwohner Jerusalems zogen zu ihm hinaus; sie bekannten ihre Sünden und ließen sich im Jordan von ihm taufen.  14. Dezember 2014 –  Dritter Advent –…

0

Stern der Hoffnung“ für Menschen in Tansania

Seit 30 Jahren unterstützt SEI SO FREI die Gesundheitsvorsorge in Morogoro, eine der ärmsten Regionen im Osten Tansanias. SEI SO FREI finanziert den Bau von Gesundheitsstationen und die Versorgung mit Medikamenten. Damit werden täglich Leben gerettet. Bernal und Carolina Bernal Mzwanka sind zwei Stunden zu Fuß gegangen, um ihre Kinder, Yohan und Simon, zur Gesundheitsstation…

0

Müssen oder Können?

Meine Freundin Klara hatte sich in den letzten Monaten rar gemacht. Zwar telefonierten wir öfters miteinander, aber sonst glänzte sie durch Abwesenheit. Zu viele Verpflichtungen standen an. Längst fällige Arbeiten in Haus und Garten harrten der Erledigung, wichtige Termine duldeten keinen Aufschub mehr und die Vorbereitung für einen Gastvortrag an der juridischen Fakultät mussten endlich…

0

Versprechen soll man halten…

Wie geht eigentlich … … seine Versprechen zu halten? Ein Versprechen zu halten – das ist kinderleicht. Das legt die Kinderzeichnung nahe und das meint vielleicht auch die siebenjährige Anna. Wenn ich mich zurückerinnere, stimmt das auch. Wenn ich früher meinen Eltern oder meinen Geschwistern ein Versprechen gegeben habe, habe ich es auch gehalten –…

0

Nachruf – Leopold Scheidl †

Die unfassbare Nachricht vom Ableben unseres Leopold Scheidl hat uns am Abend des 4. November erreicht. Niemand konnte und kann glauben, dass ER nicht mehr da ist. Wir trauern mit seiner Gattin und seiner Familie. Vermutlich das letzte Foto von Leopold Scheidl, am 26.09.2014, beim Erntedankfest, wo er eine Fürbitte gelesen hat. Genau so wird…

0

Überlegungen

Selbst wer christliches Brauchtum aus seinem Alltag verbannt hat, muss sich dem Dezember beugen. Es ist der Brauchtums-Monat schlechthin. Bleibt die Kindheit nicht ganz verschüttet, treten wir in die Lichter– und Kerzenzeit, erst eins, dann zwei… Vier sollten es sein, um die vier Adventsonntage, die Zeit des Wartens auf die Geburt des Erlösers, zu bezeichnen….

0

Einfach zum Nachdenken

Grüß Gott, Am Ende dieses Monats feiern wir Weihnachten. Was erlebe ich zu Weihnachten? Erlebe ich, wie Gott auf mich zukommt? Begegne ich da dem kleinen Jesus in der Krippe oder dem erwachsenen Jesus? Dem Verkünder des Glaubens oder dem Jesus am Kreuz? Dem Auferstandenen oder dem Verherrlichten? Pflegen wir zu Weihnachten nur ein altes…

0

Die stillste Zeit im Jahr

Advent, kommt vom lateinischen adventus=Ankunft oder noch besser, adventus domini, die Ankunft des Herrn. Diese Zeit war ursprünglich Fastenzeit, in meiner Kindheit hieß es noch „Kathrein stellt den Tanz ein“, also ab 25. November, dem Fest der Hl. Katharina, gab es keine Feste mehr, es wurde nicht mehr getanzt. Heute beginnt am 11. November der…

0

Advent – Weihnachten

Unterm Jahr gibt es in der Bibel wenig von Frauen zu hören oder zu lesen. Aber in der Advent – und Weihnachtszeit wird die Bibel doch gendergerecht und unser Brauchtum auch. Zu Barbara schneiden wir Barbarazweige ab, stellen sie in die Vase und hoffen, dass sie zu Weihnachten blühen. Sie verkünden das neue Leben. Am…

0

Wussten Sie, dass…

… zahlreiche Eltern und Kinder bei dem letzten Jungscharlager-Diabend dabei waren? Danke an alle, die zum Erfolg des Dia-Abends beigetragen haben. …vor dem Adventmarkt wieder unsere unermüdliche Frauenrunde einen ganzen Nachmittag lang Adventkränze gemacht hat? … sich der Caritasausschuss der Pfarre bei allen großzügigen Pfarrmitgliedern für die Sachspenden herzlich bedanken möchte? …die Erstkommunionvorbereitung bereits angefangen…

Gestaltung/Layout: Mag. Hector Pascua, Pfarre Leopoldau, Leopoldauer Platz 12, 1210 Wien