Wissenswertes

Am 27. Mai 2017 war es dann so weit. Die Jugendlichen empfingen das Sakrament der Firmung. Es war eine sehr schöne und feierliche Messe, kurz gesagt, ein unvergessliches Fest.

Dies alles wäre ohne die gute Zusammenarbeit zwischen Firmlingen und Firmbegleitern nicht möglich gewesen. Herzlichen Dank auch bei allen, die  beigetragen haben, damit wir ein schönes Fest haben: die Jugendband, Fotografin, Frau Ingrid Wallner, Familie Frühwirt-Hauk und allen die Mehlspeise, Kuchen und Brötchen für die Jause gespendet haben! Vergelt’s Gott!

***

FRONLEICHNAMSFEST IN DER PFARRE LEOPOLDAU—Am Donnerstag, 15. Juni 2017 fand in der Pfarre Leopoldau das alljährliche Fronleichnamsfest statt. Zu diesem Hochfest des Leibes und Blutes Christi versammelte sich die Pfarrgemeinde bereits um 9 Uhr in der Pfarrkirche zur Eucharistiefeier. Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen fand die Prozession um den Leopoldauer Platz statt, musikalisch begleitet durch den Musikverein Leopoldau. Die Kommunionkinder streuten wieder Blumen auf dem Weg.
Die vier Prozessionsaltäre wurden von Kindern, Jugendlichen, Jungfamilien und der Glaubensmosaikgruppe gestaltet. Das Thema der Altäre ging rund um die Bergpredigt. Im Anschluss an die Prozession erfolgte das Pfarrfest im Pfarrgarten. Danke allen, die die Altäre geschmückt haben, und die diese Feier mitgestaltet haben.

*****

Jugendband der Pfarre Leopoldau—Die Jugendband der Pfarre Leopoldau gestaltet in regelmäßigen Abständen mit Neuen Geistlichen Liedern die Gottesdienste in der Pfarrkirche mit. Neben den Jugendgottesdiensten bereichert die Band die Firmung, rhythmische Messen und Dankmessen mit entsprechenden Liedern. Besonders zu erwähnen ist die wunderbare musikalische Begleitung bei der Firmfeier am 27. Mai 2017.

***

Jetzt, wenn Sie dieses Pfarrblatt in  Händen halten, ist Ferienzeit und viele sind in Urlaubsstimmung.

Viele freuen sich darauf, die Arbeit niederzulegen, die freie Zeit zu genießen und auch zu verreisen. Einige würden sagen: Jetzt ist man richtig frei – frei zu tun, was man will, und somit zu sein, wer man will. Wer seine Koffer packt, wer wegfährt, der macht sich auf den Weg. Er verlässt das Behagliche oder flieht vor dem, was er satt hat. Immer jedoch ist der Blick nach vorn gerichtet, ein Ziel schimmert vor Augen: manchmal kann ich den Ort scharf sehen, den man kennt; dann wieder schemenhaft wie eine Fata Morgana.

Wie eine Art positives Spiegelbild des Alten flammt in den Träumen der Menschen das Bild vom Neuen auf, vom Unbekannten. Es ist Gott, der uns diese Sehnsucht ins Herz gelegt hat.

So, wie in vielen Menschen vor uns, die seinen Verheißungen glaubten, und so den Aufbruch wagten. Auch wenn der Weg nicht immer bekannt und leicht war.

Auch in unserem Leben bedeutet jede noch so kleine Veränderung „Loslassen“ – ja, das ganze Leben ist voll von Veränderungen.

Auch wenn wir in der letzten Sekunde noch zögern, Gott sagt uns: „Es ist gut. Mach dich auf den Weg, vertraue mir!“ – Das kann uns sogar bei alltäglichen Entscheidungen helfen. Vielleicht brauchen wir auch manchmal Ruhe und Zeit, um über etwas nachzudenken, was wir entdeckt oder erkannt haben, wenn uns etwas zum Staunen gebracht hat. Wir dürfen gewiss sein, dass Gott mit uns geht, zu unseren Entscheidungen und Wegen steht.

*****

Feriengebet—   Herr, wir suchen in diesen Urlaubstagen  Ruhe und Stille. Wir freuen uns über die Sonne, die Berge,

das Meer, die Gemeinschaft und die Zeit, die uns geschenkt ist.  Wir wissen aber, dass wir noch viel mehr brauchen, um uns zu erholen:  Wir brauchen die Ruhe, die du allein geben kannst.

Wir brauchen deinen Atem, der uns leben lässt. Wir brauchen die Stille,

in der du zu uns sprichst. Wir brauchen dein Licht,  in dem wir alles besser sehen. Wir brauchen die Erfahrung,  dass du der Herr unserer Zeit bist. Erholsame Urlaubstage!

Schenke uns einen Urlaub, der uns wieder mehr mit dir,  dem Ursprung des Lebens, verbindet.

 

*****

Redaktion, Pfarrer und

Pfarrgemeinderat wünschen den

Erwachsenen einen erholsamen und gesegneten   Urlaub und den Kindern schöne, erlebnisreiche Ferien.

– Hector Pascua

 aufbruch@pfarreleopoldau.at

 


About


'Wissenswertes' has no comments

Be the first to comment this post!

Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

Gestaltung/Layout: Mag. Hector Pascua, Pfarre Leopoldau, Leopoldauer Platz 12, 1210 Wien