Gottesdienstbesuch

Eigentlich wollte ich über ein ganz anderes Thema  hier schreiben, Sommer, Sonne, Ferienzeit, aber  diese Gedanken bewegen mich im Augenblick so sehr, dass ich es noch vor dem Sommer loswerden muss.

Die erste Frage ist, warum gehen wir in die Sonntagsmesse (oder Vorabendmesse). Doch weil wir Eucharistie feiern wollen, weil wir gläubige Katholiken sind, das ließe sich noch weiter fortsetzen.

Und jetzt komme ich zum Thema: warum gehen wir nicht in die Sonntagsmesse und da höre ich dann: Der Chor gefällt mir nicht, das dauert zu lang, die Kinder sind laut.

An einem Sonntag im Juni sang der Stammersdorfer Männergesang-verein eine wunderschöne Messe, war auch nicht zu lang. Wären nicht Angehörige der Chorsänger anwesend gewesen, unsere Kirche wäre ziemlich leer gewesen,  es war peinlich. Da proben Sänger, arbeiten an einem Werk, opfern ihre Freizeit und wir lassen jede Wertschätzung vermissen.

Ähnlich ist es auch bei rhythmischen Messen, da singen junge Leute aus unserer Gemeinde, die bemühen sich und wollen alles gut machen. Und wir: die Lieder kenne ich nicht, das gefällt mir nicht, das dauert zu lang. Sind wir damit nicht grob unhöflich? Wir wundern uns, dass die Jugend nicht immer so tut, wie wir wollen, sie kommen nicht in die Kirche. Wird vielleicht auch ein Grundstein zu diesem Verhalten von uns gelegt.

Kinder in der Kirche sind auch ein Thema, abgesehen von der Kindermesse, die eigens dafür gestaltet wird, sind auch in der Hauptmesse um 09:30 immer wieder Kinder hier. Die sind  zu laut, die sind unerzogen. Waren alle Kinder brav vor 2.000 Jahren bei Jesus? Die Jünger haben Leute mit Kindern zurückgewiesen und Jesus hat gesagt: „Lasset die Kinder zu mir kommen“. Er nahm sie in seine Arme und segnete sie.

Die Kinder und die Jugendlichen sind unsere Zukunft, wenn Eltern sich nicht trauen, mit Kindern in die Kirche zu gehen, wie sollen Kinder es lernen.

Ist die Hl. Messe ein Konzert, wo ich nicht hingehe, wenn mir die Musik nicht gefällt. Ich gebe zu, ich gehe auch nicht in ein Konzert mit Andreas Gabalier, aber würde er bei uns in einer Hl. Messe singen, wäre ich dabei.

Wenn Sie mir jetzt Ihre Meinung (gut/böse) sagen wollen, rufen Sie mich bitte einfach an.

Einen schönen Sommer wünscht

-anniglas Tel: 0664 876 9552

 


About


'Gottesdienstbesuch' has no comments

Be the first to comment this post!

Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

Gestaltung/Layout: Mag. Hector Pascua, Pfarre Leopoldau, Leopoldauer Platz 12, 1210 Wien